„Nur zwei Dinge im Leben sind sicher: der Tod und die Steuern.“

Benjamin Franklin – 1706-1790, amerikanischer Politiker

Sie sind sich unsicher, wie Sie Ihren Nachlass regeln sollen? Wie setzen Sie Ihre Wünsche für den Übergang Ihres Vermögens auf die nächste Generation am besten um? Möchten Sie Ihren privaten Nachlass auch in der nächsten Generation erhalten oder Ihre Nachfolge im Unternehmen planen? Sind Sie in gerichtliche oder außergerichtliche Auseinandersetzungen mit anderen, tatsächlichen oder vermeintlichen Erben verwickelt oder macht Ihnen eine Auseinandersetzung wegen eines Pflichtteilsanspruchs Sorge? Haben Sie für Ihr eigenes Alter die richtige Vorsorge getroffen?

Bei all diesen Fragestellungen im Erbrecht, aber auch im Vorsorgerecht, stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Als Anwalt bin ich in Bad Vilbel bei Frankurt am Main ausschließlich auf dem Gebiet der Vorsorge und des Erbrechts tätig. Hierzu gehört die bundesweite Vertretung in außergerichtlichen, aber auch in gerichtlichen Verfahren, vom Erbscheinsantrag bis zur Stufenklage in komplexen Pflichtteilsverfahren. Da ich als Steuerberater zudem Experte im Hinblick auf die vielfältigen Schnittstellen zwischen Erbrecht und Steuerrecht bin kann ich Ihnen auch hier umfassend mit Rat und Tat zur Verfügung stehen, sei es bei der steuerschonenden Nachlassplanung, sei es bei der Erbschaftssteuererklärung nach dem Erbfall.

Möchten Sie mehr erfahren? Auf den folgenden Seiten erläutere ich Ihnen Details zu meinen Beratungsgrundsätzen im Sinne einer konfliktvermeidenden Vorsorgeplanung, zu meinen Beratungsansätzen in den Bereichen Erbrecht und Vorsorgeverfügungen sowie zu meiner Person.

News


BGH stärkt die Vorsorgevollmacht

Sonntag, 19. März 2017, 10:52 Uhr

Der Bundesgerichtshof zeigt der voreiligen Betreuerbestellung trotz Vorsorgevollmacht enge Grenzen auf.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf <a…

Weiterlesen

Nacherbenbestimmung durch den Vorerben

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:45 Uhr

Eine Nacherbenbestimmung kann variabel ausgestatltet werden. Hier ist ein Instrument gegeben, um die Planung des Nachlasses nicht fest zu zementieren, sondern variabel zu gestalten. Es empfiehlt sich aber, eine saubere testamentarische Regelung…

Weiterlesen

 Alle News anzeigen